Wito im Alltag



Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehört es, die Katzen zu nerven, seinen Riesen-Kalbs-Knochen zu bearbeiten, in Matsch und Schnee zu spielen und einfach ganz viel Zeit mit seinen Lieben zu verbringen. Am liebsten tut er dies bei ausgedehnten Spaziergängen im Wald oder in den Wiesen, vorzugsweise jedoch am Deich, da Wind sein absolutes Element ist! Von klein auf sind wir mit ihm dorthin gefahren und je stärker der Wind, desto wohler fühlt er sich. Finden wir dann noch einen Flecken Sand, dreht er völlig durch und wirbelt herum, als wäre er gerade mal sechs Monate alt. So gehören richtige Strandspaziergänge in Cuxhaven natürlich auch zu seinen absoluten Highlights und er lässt sogar das anschließend dringend notwendige Abbrausen in der Badewanne ohne weiteres über sich ergehen. Sind wir auf den umliegenden Feldwegen unterwegs, findet er es zudem äußerst interessant die auf den Weiden grasenden Kühe genauer unter die Lupe zu nehmen. Dazu gehört es, an deren Hintern zu schnüffeln (wenn er denn Glück hat und sie liegen) oder sie mal ordentlich anzubellen, ohne dass diese davon auch nur in irgendeiner Art und Weise beeindruckt wären. Trotzdem finden die meisten Kühe auch ihn äußerst interessant und so standen der kleine Mann und eine riesige Kuh tatsächlich schon Nase an Nase, um sich ein wenig besser kennen zu lernen. Aber auch Entenjagen im Park, endlose Versuche des Fangens von Mäusen, das Erkunden einer scheinbar zahmen Hummel oder einfach das Anschleppen von bereits toten Tieren gehören zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Nicht zu vergessen natürlich das alltägliche Verbuddeln von Schweine- oder Kaninchenohren, Kauknochen oder Brötchen in den warmen Jahreszeiten im Garten, vorzugsweise bei den Nachbarn. Nur um dann ganze zehn Minuten später der Meinung zu sein, dass es doch nicht der geeignete Platz zum verrotten war und er sich einen neuen dafür sucht. Generell ist er sowohl in unser Kleingartenanlage, als auch bei uns zu Hause überall der Star. Er weiß genau zu wem er gehen muss, um ein paar ordentliche Streicheleinheiten zu bekommen und dabei vielleicht sogar noch ein oder zwei Leckerlies abzustauben.
 
Was gibt es sonst noch zu erzählen? Havaneser sind ja eigentlich absolute Wasserratten – unser allerdings nicht… Am heißesten Tag des Jahres 2009 sind wir also mit ihm nach Cuxhaven an den Hundestrand gefahren, was er an sich super fand. Er konnte den ganzen Tag im Sand spielen, hat mit uns im Watt ordentlich getobt und lag faul unterm Sonnenschirm. Dann kam die Flut und wir dachten, wir würden ihm einen Gefallen damit tun, schwimmen zu gehen. Mmhhh, dass sah er allerdings ganz anders… Aber es war wenigstens einen Versuch wert. Nun wissen wir immerhin, dass er zwar den Strand und das Watt über alles liebt, das Wasser jedoch eher weniger. Ansonsten ist er wirklich ein pflegeleichter kleiner Kerl, der einfach Spaß macht. Mit ein bisschen Käse kann man ihm so ziemlich jedes kleine Kunststück beibringen und auch so weiß er genau wo seine Grenzen sind, auch wenn er die natürlich immer mal wieder versucht zu erweitern.
 
Wito hat unser Leben absolut bereichert und wir möchten ihn keinen Tag missen. Der Alltag ist interessanter, lustiger und ausgeglichener.



Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes