Havaneser-Hunde – Charakter

Havanese Charakter

Warum der Havaneser ein wahrer Freund des Menschen ist

Schaut man den kleinen Havaneser an, so denken nicht wenige Menschen zu allererst an ein Kuscheltier, so vornehm und gleichzeitig kuschelig, wie er in Erscheinung tritt. Dass hinter dem knuffigen Aussehen des Vierbeiners noch viel mehr steckt, lernen die meisten Zweibeiner erst auf dem zweiten Blick kennen. Deshalb soll hier ein wenig über die liebenswerten Charakterzüge des Havernesers ausgiebig berichtet werden.
Havaneser sind liebevoll.
Havaneser machen ihrem Aussehen wahrlich alle Ehre, sollten aber nicht unterschätzt werden. Sie sind ausgesprochen liebevolle und freundliche Hunde, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als ihrem Herrchen oder Frauchen zu gefallen und ihnen eine Freude zu bereiten. Sie hängen sehr an „ihren“ Menschen und erleben am liebsten alles mit ihnen gemeinsam. Das macht sie zu sehr flexiblen Begleitern, die sich an vielerlei Umstände ohne Probleme anpassen können. So ist de Havaneser ein Hund, der auch für Anfänger geeignet ist und der einem im Alltag ein sympathischer Begleiter ist.

Havaneser sind Familienhunde

Havaneser sind sehr verspielt und toben gerne und viel. Dabei sind sie geduldig und vorsichtig. Sie eignen sich damit perfekt als Spielgefährten für Kinder. Havaneser lieben Kinder. Kinder können mit dem Havaneser Kunststücke proben, Bällchen spielen und sogar einen Hindernislauf bewältigen. Der lustige Vierbeiner ist immer und überall liebend gern dabei. Umgekehrt können auch Kinder von dem lebenslustigen Wuschel profitieren. Mit seiner unaufdringlichen und geduldigen Art kann er helfen, Kinder liebevoll an das Zusammenleben mit einem Tier zu gewöhnen und ihm lehren, Empathie und Beobachtung von Lebewesen zu lernen, die sich nur mit Körpersprache, nicht jedoch in Worten äußern können.

Havaneser sind sehr intelligent

Wer noch immer glaubt, dass Havaneser niedliche atmende Kuscheltiere sind, der sollte diesen Glauben zügig verwerfen. Havaneser sind ausgesprochen kluge und wissbegierige Hunde, die gerne lernen und gefordert und gefördert werden möchten. Man kann ihnen sehr schnell die verschiedensten Tricks und Kunststücke beibringen. Geschickt setzen sie die schwierigsten Aufgaben um und sind stets darauf bedacht, ihrem Zweibeiner das beste zu geben. Man sollte dem Havaneser regelmäßig kleine Denkaufgaben geben, ansonsten besteht auch schonmal die Gefahr, dass sie sich selbst welche suchen, was nicht immer zu Freuden seines Besitzers geschieht.

Havaneser sind sehr treu

Havaneser lieben ihre Familie über alles. Sie sind überhaupt nicht gerne allein, viel lieber begleiten sie „ihre“ Zweibeiner, wo immer diese auch hingehen. Sie pflegen zu ihren Besitzern eine ausgesprochen enge Bindung, ihre Treue ist dabei unerschütterlich. Kuscheln gehört zu einer Lieblingsaktivität des Havanesers und nimmt im Alltag eine wichtige Rolle ein.

Havaneser sind sportlich

Wenn es um Bewegung geht, sind die wuseligen Vierbeiner immer gerne mit dabei. Grundsätzlich passen sich Havaneser mit einem durchschnittlichen Bewegungsbedürfnis jedoch immer an den Bewegungsbedarf „ihres“ Menschen an. Lange Spaziergänge mögen sie sehr, es braucht jedoch keine Marathonstrecken, um sie glücklich zu machen. Havaneser spielen gerne und ausgelassen. Dabei mögen sie Bewegungsspiele wie Agility ganz besonders. Mit ihrer Gelehrigkeit eignen sie sich aber auch für Aktivitäten wie das Dog Dancing. In vergangenen Zeiten wurde er auf kleineren Bauernhöfen sogar als Hütehund eingesetzt. Diese Fähigkeiten blicken noch immer das ein oder andere Mal durch und erweitern das Feld der Beschäftigungsmöglichkeiten, mit dem man den Havaneser glücklich machen kann. Aufgrund ihrer Bewegungsfreude eignen sich Havaneser vornehmlich als Familienhunde. Senioren kann der kleine Wusel auch glücklich machen, er sollte dann aber noch immer die Möglichkeit bekommen, mehrere kleinere Runden am Tag spazieren zu gehen.

Havaneser stehen gerne im Mittelpunkt

Hat man einen Havaneser zuhause, dann folgt er einem auf Schritt und Tritt in jede Ecke und jeden Winkel, wobei er stets unaufdringlich bleibt. Er liebt viel Abwechslung und Trubel. Am schönsten ist es für ihn, wenn ihm ganz viele Menschen auf einmal ihre Aufmerksamkeit schenken. Trotz dieser Vorliebe ist der Havaneser anpassungsfähig an jede Situation. Beruhigt sich der Haushalt, findet auch er schnell zur Ruhe und kuschelt sich am liebsten dicht an seinen Vierbeiner an.

Havaneser sind leise

Im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern der kleinen Hunderassen sind Havaneser keine Kläffer. Sie sind aufmerksame Hunde, die ihre Beobachtungen und Emotionen jedoch mehr über ihre Körpersprache ausdrücken als über Lautgebung. Sie finden immer einen Weg, um sich verständlich zu machen. Nachbarn werden sich auch in hellhörigem Wohnungen nicht durch den Havaneser gestört fühlen, weshalb sie auch für die Wohnungshaltumg bestens geeignet sind.

Havaneser haben Humor

Die kleinen Rabauken sind gewitzt und genießen es, herumzutollen und Spaß zu haben. Pfiffig bringen sie dabei ihre Besitzer zum Lachen und amüsieren nicht selten auch andere Beobachter.

Havaneser sind gesellig

Wie Havaneser ihre Menschen lieben, so lieben sie es auch, mit vierbeinigem Spielgefährten Zeit zu verbringen. Sie toben sehr gerne und viel, manchmal können sie sich dabei auch sehr wild und dominant verhalten. Trotz dieser manchmal recht aggressiven Spielweisen sind sie im Allgemeinen dennoch sehr folgsam und lassen sich gut zurückrufen, da die Treue zu ihrer Familie jede Zuneigung zu anderen Hunden überwiegt.

Mit seinen Eigenschaften ist der Havaneser ein liebenswerter und aufmerksamer Gefährte für alt und jung, der sich optimal an seine Gefährten anpasst. Mit seiner Intelligenz, seinem Humor und seiner Lebensfreude ist der kleine Hund eine perfekte Ergänzung für jede Familie, die einen treuen und flexiblen Kameraden sucht, der einen auf Schritt und Tritt durch das Leben begleitet.

Das könnte dich auch interessieren …